AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Kranner IT-Systeme UG, für die Benutzung des Servicecenters (www.haustechnik.cloud)

 

1. Lizenz
Der Benutzer erhält während der Dauer des Vertrags die Berechtigung, mittels Internetverbindung auf die extern gespeicherten Daten zuzugreifen und Wartungsverträge, Servicenachweise, Störungen via Internet zu führen. Die Daten des Benutzers sind auf dem Server des Anbieters gespeichert und nur mittels Login/Passwort abrufbar. Der Benutzer hat keine Berechtigung dazu, die Software auf seinem eigenen Server oder Workstation zu installieren.

 

2. Benutzer & Objekte
Jeder Kunde hat eine eigene Datenbank, ein Zugriff auf die Datenbanken anderer Kunden ist ausgeschlossen. Ein Kunde kann mehrere Objekte verwalten und er kann für ein von ihm verwaltetes Objekt weiteren Benutzern den Zugriff gestatten. Benutzern können jeweils Rollen mit unterschiedlichen Zugriffsrechten zugewiesen werden. Benutzer werden mit Ihrer e-Mailadresse angelegt, dies bedarf der Genehmigung des Benutzers.

 

3. Partneranmeldung
Bei einer Partneranmeldung und der Authentifizierung bzw. Partneranfrage können Partner (Dienstleister externer Firmen) Einsicht auf die Gerätedaten erhalten. Hierbei ist der Datenschutz Ihres Unternehmens einzuhalten. Für die vom Partner zur Verfügung gestellten Dokumente oder Wartungs- und Arbeitsnachweise übernimmt die Kranner IT-Systeme UG keine Haftung. Die Anmeldung für Partner ist kostenlos.

 

4. Softwareaktualisierung 
Die Software wird dem Benutzer in der aktuellsten Version zur Verfügung gestellt. Die Funktionsfähigkeit der Software wird laufend überprüft, eventuelle Softwarefehler werden im Rahmen der technischen Möglichkeiten in angemessenen Zeiträumen behoben. Zugang zu älteren Versionen wird nicht gewährt. Der Anbieter behält sich das Recht vor, neue Funktionen hinzuzufügen, sowie Bestehende zu ändern oder zu entfernen.

 

5. Sicherheit
Benutzer-Passwörter sind verschlüsselt abgelegt und können nicht durch Dritte eingesehen werden. Backups werden automatisch erstellt und sieben Tage aufbewahrt. Der Benutzer kann keine eigenen Backups erstellen.

 

6. Pflichten des Kunden
Der Kunde ist verpflichtet, seinen Rechner vor Viren zu schützen und bei der Benutzung des Internets Vorsicht walten zu lassen. Bei einem gefährdeten Rechner ist nicht auszuschließen, dass unberechtigte Dritte Zugang zum Passwort erlangen. Es wird dringend empfohlen, nur von eigenen, bzw. überprüften vertrauenswürdigen Rechnern aus auf die Software zuzugreifen, während aus Sicherheitsgründen vom Zugriff von ungeprüften fremden oder öffentlich zugänglichen Rechnern aus abgeraten wird.

 

7. Datenschutz
Daten des Benutzers und der vom Benutzer verwalteten Objekte werden vom Anbieter strikt vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Eine Auswertung der Daten darf nur im Interesse des Kunden, für die Rechnungsstellung und zur Verbesserung der Software erfolgen.

 

8. Rechnungsstellung
Die Gebühr wird jeweils im Voraus pro Objekte und Jahr verrechnet, wobei im Preis keine Begrenzung der Benutzer inbegriffen ist. Für weitere Objekte wird eine Zusatzgebühr in Rechnung gestellt. Alle Gebühren werden dem Benutzer verrechnet, der die Objekte erstellt / registriert hat. Die Rechnungen des Anbieters werden per E-Mail an den Benutzer versandt. Sie sind innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt zahlbar.

 

9. Support
Der Support des Anbieters wird per E-Mail oder auf Direktanfrage im Programm erbracht. Telefon-Support wird nicht angeboten. Der Support bezieht sich ausdrücklich nur auf Fragen und Probleme im Zusammenhang mit „haustechnik.cloud“. Support, welcher die im Vertrag festgelegte Anzahl Stunden pro Jahr übersteigt, wird zum vertraglich geregelten Ansatz in Rechnung gestellt.

 

10. Haftung
Bei Mängeln der Software haftet der Anbieter nur für den direkten Schaden, sofern ihn ein Verschulden trifft. Die Haftung ist aber in jedem Fall auf den einfachen jährlichen Betrag der vereinbarten Benutzungsgebühr begrenzt. Die Haftung für Folgeschäden wird im gesetzlich zulässigen Umfang geregelt. Die ordnungsgemäße Buchführung ist ausschließlich Sache des Benutzers. Der Anbieter lehnt jede Haftung für Mängel in der Buchführung ausdrücklich ab.

 

11. Recht
Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Benutzer untersteht dem deutschen Recht. Als ausschließlichen Gerichtsstand vereinbaren die Parteien Heilbronn (Deutschland).

 

12. Zahlung
Sollten Sie Ihren Zahlungsaufforderungen nicht nachkommen behalten wir uns das Löschen aller im System hinterlegten Daten vor.

 

13. Dauer
Vertrag gilt für die Dauer von 24 Monaten, und beginnt mit Übersendung der Zugangsdaten an die vom Nutzer angegebene e-Mailadresse. Nach Ablauf der vereinbarten Nutzungszeit verlängert sich dieser Vertrag jeweils um ein Jahr, falls er nicht von einer der Parteien 3 Monate vor Nutzungsende schriftlich gekündigt wird.

 

14. Kündigung
Nach Ablauf des Vertrages werden die vom Kunden hinterlegten Daten sowie alle angelegten Benutzer von unserem Unternehmen gelöscht, dieser Vertrag sieht keine Überlassung der Daten an den Kunden vor.

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren